Seite auswählen

intellicon Amazon Tool für Einkauf und Buchhaltung

Ordnung in Einkauf und Buchhaltung: Nie wieder Rechnungen von Amazon-Bestellungen suchen

Sie sind es leid, ständig den Rechnungen Ihrer Amazon-Bestellungen hinterher zu laufen?

Mit unserem Amazon-Tool haben Sie das “Chaos” infolge fehlender Rechnungen, das bei häufiger Nutzung von Amazon als Einkaufsquelle entsteht, im Griff.

Unternehmen, die für ihre Buchhaltung ordentliche Rechnungen benötigen, ist es sehr schwierig, bei Amazon Produkte zu kaufen. Denn Amazon überlässt es dem Händler, ob er eine Rechnung in Papierform, elektronisch oder gar nicht bereitstellt. Während Amazon selbst Rechnungen zum Download anbietet, kommen Händerrechnungen meist per E-Mail. Auch hier ist eine gewisse Verlustquote unausweichlich.

Somit kommt es häufig vor, dass Rechnungen fehlen, was dann so manche Buchhalterin oder Buchhalter zum Verzweifeln bringt. Regelmäßig werden Stunden verbracht, fehlende Rechnungen von Amazon Händlern zu suchen oder nachträglich anzufordern.

Die Lösung: Unser Tool zur Organisation von Amazon Rechnungen

Mit unserem Amazon-Rechnungs-Tool haben Sie das Chaos, das bei häufiger Nutzung von Amazon als Einkaufsquelle entsteht, endlich im Griff.

Es bietet Ihnen dazu eine sehr praktikable Lösung und reduziert Ihren manuellen Aufwand deutlich.

In einer übersichtlichen Darstellung finden Sie

  • alle Bestellungen,
  • die bestellten Produkte,
  • die Rechnungsbeträge und
  • die zugehörigen Rechnungen.

Mit einem Klick können Sie sich die Rechnung anzeigen lassen oder ausdrucken.

Fehlende Rechnungen können Sie ebenso schnell mit einem Klick beim Händler anfordern. Diese werden dann den Bestellungen automatisch zusortiert.

Und Sie können optional die erfassten Rechnungen kontieren und im DATEV Format für Ihre Buchhaltung übergeben.

Hinweis: Das Tool für Amazon wurde von intellicon entwickelt und befindet sich derzeit im Beta-Test. Es handelt sich nicht um ein Produkt von Amazon. Intellicon steht in keinerlei Verbindung mit Amazon. Amazon ist ein eingetragenes Warenzeichen, das hier nur zur Beschreibung des angebotenen Produktes verwendet wird. Dieser Hinweis wurde aus rechtlichen Gründen verfasst, um klarzustellen, dass das intellicon Tool für Amazon Rechnungen keine Software von Amazon ist.

Warum nutzen Unternehmen Amazon?

Amazon hat einen großen Vorteil: Sie finden sehr schnell und bequem Produkte und die Amazon Garantien sorgen dafür, dass Sie risikolos bestellen können. Liefert ein Händler die bestellten Waren nicht, so erhalten Sie mit einer einfachen Reklamation sehr schnell Ihr Geld zurück.

Ein weiterer Vorteil ist das extrem breite Sortiment: Mehrere Millionen an Artikeln lassen praktisch keine Wünsche offen. Auch wenn Amazon nicht immer die günstigste Einkaufsquelle ist, so ist es gerade für Unternehmen, die ja auch die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter tragen müssen, effizienter, Produkte, die man nicht täglich benötigt und deren Wert nicht allzu hoch ist, bei Amazon zu bestellen, statt mühsam nach einer anderen Einkaufsquelle zu sichen.

Nichtsdestotrotz ist Amazon nur eine Handelsplattform. Bei dem meisten Produkten kommt ein Kaufvertrag zwischen Händler und Kunde zustande, während Amazon nur die Zahlung abwickelt. Infolgedessen kann es vorkommen, dass der Händler keine Rechnung bereitstellt oder diese verloren geht. Das Problem dabei ist, dass dann von Amazon selbst keine neue Rechnung angefordert werden kann, da Amazon nicht der Vertragspartner ist. Somit ist eine Anforderung bei jeweiligen Händler erforderlich, was mitunter zeitaufwändig ist, besonders wenn viele Rechnungen fehlen. Sie können Rechnungen auch nur anfordern. Wann der Händler diese sendet, bleibt ihm überlassen.

Warum fehlen so häufig Rechnungen von Amazon Händlern?

Papierrechnungen, die der Händler der Sendung beilegt, können schlichtweg irgendwo verloren gehen, weil sie übersehen wurden oder nicht bzw. nicht sofort in die Buchhaltung weitergegeben werden.

Rechnungen per E-Mail können verloren gehen, weil sie der Benutzer löscht oder übersieht. Eine Rechnung von Benutzernamen wie “ile85” ist u.U. als solche nicht zu erkennen.

Manche Händler schicken Rechnungen grundsätzlich nur auf Anforderung, d.h. fordert man diese nicht an, erhält man auch keine Rechnung.

Das Fehlen einer Rechnung wird erst bemerkt, wenn die Buchhaltung die Zahlung verbucht, aber keine Rechnung dafür vorliegt. Je nach Aktualität der Buchhaltung kann dies erst im Folgemonat oder schlimmstenfalls erst bei der Bilanzerstellung auffallen.

Hinterher aus Tausenden von E-Mails eine Rechnung zu finden, ist extrem aufwändig. Und nachträglich angeforderte Rechnungen können ggf. erneut übersehen werden, und so geht das Spiel von vorne los.

Mit unserem Tool gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Rechnungen werden automatisch den Bestellungen zusortiert, archiviert und fehlende Rechnungen können nach Ablauf einer Frist automatisch nachgefordert werden. Die Buchhaltung ist glücklich, vor allem aber vollständig.

Wie genau löst unser Tool das Problem?

Wir haben dazu eine innovative Lösung entwickelt, deren genaue Funktionsweise wir natürlich an dieser Stelle nicht publizieren. Sie können sich aber darauf verlassen, dass sie funktioniert.

Wann ist das Tool verfügbar? Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Das Tool wird ab Frühjahr 2017 verfügbar sein und dann zunächst an die vorregistrierten Benutzer ausgeliefert (siehe oben). Wenn Sie es früh erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in o.a. Formular ein.

Systemvoraussetzungen sind ein PC oder Server mit Windows Betriebssystem (Windows 7 oder höher).

Share This